Termin vereinbaren →
Jetzt beraten lassen

SEO oder SEA? Der Vergleich beider Varianten

zurück zum SEO Ratgeber | Lesedauer: 10 Minuten

Welche Variante macht wann Sinn? Ist SEO oder SEA für mich und mein Anliegen besser? In diesem Ratgeber gibt es die Antwort.

Kurzfassung: SEO oder SEA Wenn Sie kurzfristig Produkte verkaufen, Mitarbeiter einstellen oder einen Launch verbreiten möchten, ist der Einsatz von Werbeanzeigen die bessere Wahl. Für nachhaltige, langfristige und damit auch profitablere Erfolge setzen Sie auf SEO.

Unterschiede zwischen SEO und SEA

Wir stehen mit unseren Kunden immer im Austausch und gerade bei Neukunden kommt oft die Frage nach Werbeanzeigen statt Suchmaschinenoptimierung. Und vorweg: Das ist immer auch eine Möglichkeit. Nur weil wir auf SEO spezialisiert sind, schließen wir anderes ja nicht kategorisch aus. Ganz im Gegenteil, wir schalten auch Werbung. Ein guter Marketing-Mix macht für jedes Unternehmen Sinn. Doch heute geht es nicht darum, welche Werbemaßnahmen in den Marketing Mix gehören, sondern darum, was die Unterschiede, Vor- und Nachteile von SEO und SEA sind. Wenn wir uns mit unseren Kunden oder Interessenten über das Thema unterhalten, kommt oft der Einwand, dass sie bei Ads sofort Ergebnisse sehen. Und ja, das stimmt. Das bestreitet niemand. Ganz im Gegenteil. Wenn Sie sofort Ergebnisse brauchen und dafür bereit sind, mehr zu bezahlen, dann machen Ads absolut Sinn. Wir schauen uns an, was SEA und SEO sind. Wo sind die Vor- und Nachteile? Grafik SEO vs. SEA Trafficverlauf

Was sind SEA und SEO?

SEA und SEO sind zwei verschiedene Methoden des Online-Marketings, die darauf abzielen, mehr Traffic auf einer Website zu generieren. SEA (Werbeanzeigen) bezieht sich auf bezahlte Werbung in Suchmaschinen wie Google. Unternehmen können Anzeigen schalten, die oben auf den Suchergebnisseiten erscheinen, wenn Nutzer nach bestimmten Keywords suchen. Mit SEA können Unternehmen die Sichtbarkeit ihrer Website schnell erhöhen, indem sie für Platzierungen bieten. SEO hingegen bezieht sich auf das Optimieren der Website, um organisch höher in den Suchergebnissen zu erscheinen. SEA erfordert eine laufende finanzielle Investition, da Sie für jede Klick-Anzeige (PPC, Pay-per-Click) bezahlen müssen. SEO hingegen erfordert in der Regel eine Optimierung der Website und regelmäßige Updates, um organisch höher in den Suchergebnissen zu erscheinen. Es ist keine direkte finanzielle Investition erforderlich. SEA kann eine schnelle Wirkung erzielen und die Sichtbarkeit der Website schnell erhöhen. SEO erfordert hingegen eine längere Zeit und mehr Arbeit, bis die ersten Ergebnisse zu sehen sind. Die Ergebnisse von Werbeanzeigen sind direkt messbar, da Sie genau sehen können, wie viele Klicks Sie für Ihre Anzeigen erhalten haben. Bei SEO sind die Ergebnisse schwieriger zu messen und können mehr Zeit benötigen, da es schwieriger ist, die Auswirkungen von Optimierungen zu isolieren. Insgesamt hängt die Wahl zwischen SEA und SEO davon ab, welche Ziele Sie für Ihre Website haben, wie schnell Sie Ergebnisse erzielen möchten und wie viel Geld Sie bereit sind auszugeben. Eine Kombination von beiden Methoden kann jedoch auch eine gute Strategie sein, um eine maximale Sichtbarkeit Ihrer Website zu erreichen. Stefan Gerlach in der Analyse

Das sind Werbeanzeigen

Definition SEA SEA steht für search engine advertising und beschreibt das Schalten von Werbeanzeigen, die in Suchmaschinen über den organischen Ergebnissen platziert werden.

Werbeanzeigen funktionieren sofort

Werbeanzeigen werden geschaltet und erscheinen in der Regel sofort, bzw. nach einigen Stunden in der Google Suche über den organischen Ergebnissen. Hier sorgen sie für Impressionen und wenn alles so läuft, wie man es wünscht, dann auch für Klicks.

Hohe Kosten per Klick - Tendenz steigend

Man muss nur direkt bedenken, dass der Klickpreis in vielen Branchen und Bereichen seit Jahren deutlich steigt. Während der Klick vor einigen Jahren noch im Cent-Bereich lag, liegt er heute vielleicht schon bei ein paar Euro. Man muss kein Hellseher sein, um zu erkennen, dass sich die Preise nicht wieder reduzieren werden.

Werbeanzeigen werden als Werbung gesehen

Darum klicken nur 6,8% auf die Anzeigen bei Google (https://www.sistrix.de/frag-sistrix/seo-grundlagen/google/google-ads SISTRIX Studie). Das bedeutet auch, mehr als 93% konzentrieren sich auf die organischen Suchergebnisse.

Brauchen Sie eine Agentur für Werbeanzeigen?

Sie müssen sich auch die Frage stellen, ob Sie Ads selbst schalten, oder eine SEA Agentur beauftragen dieses für Sie zu übernehmen, damit Sie sich auf Ihr Geschäft konzentrieren können. Dann kommen natürlich noch deutlich mehr Kosten hinzu.

Vorteile von SEA

Im Gegensatz zu SEO, die Zeit benötigt, kann SEA sofortige Ergebnisse liefern. Nachdem eine SEA-Kampagne eingerichtet wurde, können Anzeigen innerhalb von Stunden auf den Suchergebnisseiten erscheinen und Klicks auf Ihrer Website generieren. Zielgerichtete Werbung: Mit SEA können Sie Ihre Zielgruppe sehr spezifisch auswählen und Ihre Anzeigen gezielt auf diese ausrichten. Sie können beispielsweise nach Keywords, Standort, Alter, Geschlecht und Interessen targeten. Budgetkontrolle: Sie können das Budget für Ihre SEA-Kampagne sehr genau steuern und jederzeit anpassen. Sie zahlen nur für Klicks auf Ihre Anzeigen (Pay-per-Click), sodass Sie das Risiko minimieren, Geld für Anzeigen auszugeben, die keine Klicks Grafik der Verteilung von SEA und SEO

Nachteile von SEA

Eine der größten Herausforderungen bei SEA ist die Kostenstruktur. Die Anzeigenplätze werden oft in Auktionen vergeben, was dazu führen kann, dass die Kosten pro Klick sehr hoch sind. Für kleine Unternehmen mit begrenztem Budget kann es schwierig sein, mit größeren Unternehmen zu konkurrieren, die mehr Ressourcen zur Verfügung haben. SEA-Anzeigen werden nur an Personen ausgeliefert, die aktiv nach bestimmten Keywords suchen oder auf der Grundlage ihrer Online-Aktivitäten gezielt angesprochen werden. Dies bedeutet, dass es schwierig sein kann, eine breitere Zielgruppe zu erreichen. Begrenzte Glaubwürdigkeit: Im Vergleich zu organischen Suchergebnissen haben bezahlte Anzeigen oft eine geringere Glaubwürdigkeit, da sie als Anzeigen gekennzeichnet sind und daher von einigen Nutzern als weniger relevant oder vertrauenswürdig angesehen werden. Viele Nutzer nutzen Ad-Blocker-Software, um SEA-Anzeigen zu blockieren, was dazu führen kann, dass Unternehmen nicht in der Lage sind, ihre Zielgruppen vollständig zu erreichen. Wenn Nutzer regelmäßig Anzeigen sehen, kann es sein, dass sie sich daran gewöhnen und ihre Wirkung verlieren. Dies kann dazu führen, dass Unternehmen ihre SEA-Strategie regelmäßig anpassen müssen, um relevante und ansprechende Anzeigen zu erstellen. Stefan Gerlach bei der Beratung von SEA und SEO

Das ist SEO

Definition SEO: SEO steht für search engine optimization und beschreibt das Optimieren der Website, damit diese in den organischen Suchmaschinenergebnissen gut platziert wird.

Suchmaschinenoptimierung muss langfristig gedacht werden

SEO ist eine Strategie im Online-Marketing, die auf langfristige und nachhaltige Ergebnisse abzielt. Wenn Sie sofortige Ergebnisse benötigen, ist SEO nicht die richtige Strategie. Wenn Sie Ihre Sichtbarkeit nach und nach für die Zukunft erhöhen möchten, dann ist SEO genau der richtige Weg.

SEO kann man auch selber machen

Zugegeben, es ist jede Menge Aufwand und wenn Sie dafür weder die Ressourcen noch die Lust haben, dann sollten Sie für Ihre SEO lieber eine gute SEO Agentur beauftragen. Wenn Sie aber über Zeit und Ressourcen verfügen, besteht die Möglichkeit, SEO selber zu machen. Nutzen Sie dazu am besten unser SEO Coaching.

Suchmaschinenoptimierung ist teuer

Zumindest wirkt das so, wenn man die Preise zum ersten Mal hört und sich nicht mit dem Thema auskennt. Wir haben hierzu bereits einen Beitrag geschrieben, der sich genau mit dem Thema Kosten für Suchmaschinenoptimierung beschäftigt. In Kurzform: Es handelt sich um eine Investition, nicht um Kosten.

Vorteile von SEO

Höhere Sichtbarkeit

Durch die Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen können Sie die Sichtbarkeit Ihrer Website in den Suchergebnissen erhöhen und so mehr potenzielle Besucher auf Ihre Website bringen.

Mehr Traffic

Durch eine höhere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen können Sie auch mehr Traffic auf Ihre Website lenken, was wiederum zu mehr Conversions und Umsatz führen kann.

Bessere Nutzererfahrung

Durch die Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen verbessern Sie auch die Nutzererfahrung auf Ihrer Website, indem Sie sicherstellen, dass Ihre Website schnell lädt, einfach zu navigieren ist und qualitativ hochwertige Inhalte bietet.

Bessere Konversionsraten

Durch eine höhere Sichtbarkeit und bessere Nutzererfahrung können Sie auch Ihre Konversionsraten verbessern, indem Sie mehr Besucher in zahlende Kunden umwandeln. Wettbewerbsvorteil Durch eine erfolgreiche SEO-Strategie können Sie sich von Ihren Konkurrenten abheben und so einen Wettbewerbsvorteil erlangen.

Langfristige Effekte

Eine erfolgreiche SEO-Strategie kann langfristige Effekte haben, indem sie eine starke Online-Präsenz aufbaut und dazu beiträgt, dass Ihre Website auch in Zukunft gut in den Suchergebnissen rankt. Insgesamt kann eine erfolgreiche SEO-Strategie dazu beitragen, die Online-Sichtbarkeit und das Wachstum eines Unternehmens zu verbessern und langfristige Erfolge zu erzielen.

Nachteile von SEO

SEO ist eine langfristige Strategie, die Zeit und Ressourcen erfordert, um Ergebnisse zu erzielen. Es kann Wochen oder sogar Monate dauern, bis eine Website in den Suchergebnissen gut platziert wird. SEO ist ein sehr konkurrenzfähiges Feld, es kann schwierig sein, sich gegen andere Websites zu behaupten, die ebenfalls um eine höhere Platzierung in den Suchergebnissen konkurrieren. Die Optimierung kann sehr komplex sein und erfordert Kenntnisse in Bereichen wie Keyword-Recherche, Content-Optimierung, Link-Building und technischer SEO. Für Unternehmen ohne spezialisiertes SEO-Personal kann dies eine Herausforderung sein. Algorithmus-Änderungen: Suchmaschinen-Algorithmen ändern sich ständig, was bedeutet, dass eine SEO-Strategie, die heute funktioniert, morgen möglicherweise nicht mehr effektiv ist. Unternehmen müssen daher flexibel sein und ihre Strategien regelmäßig anpassen. Es gibt auch einige fragwürdige Praktiken im SEO, die als Black Hat-Techniken bezeichnet werden und von Suchmaschinen nicht toleriert werden. Wenn eine Website diese Techniken einsetzt, kann sie von den Suchmaschinen bestraft werden und ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen verlieren.

Wann wir SEO empfehlen:

In diesem Beispiel zeigen wir Ihnen anhand echter Kundenerfahrung, wie wir den langfristigen Erfolg mit SEO sehen und warum wir Ihnen SEO unbedingt ans Herz legen.

SEA vs. SEO am echten Kundenbeispiel von Gerlach Media

WERBEANZEIGEN (SEA) Zeitraum: 3 Jahre Investition: 108.000 EUR Ergebnis: 600 Anfragen Kosten je Anfrage :180 EUR
ORGANISCH (SEO) Zeitraum: 3 Jahre + X Investition: 90.000 EUR Ergebnis: 600 Anfragen Kosten je Anfrage: 150 EUR
 

Nach diesem Zeitraum drücken wir bei der Werbeanzeige auf “pausieren” und kündigen den SEO Vertrag. Was glauben Sie, was dann passiert? In diesem Beispiel erhielt der Kunde jahrelang weiterhin organische Anfragen und natürlich keine mehr über Werbeanzeigen. Diese sind ja nun deaktiviert. Das zeigt explizit den Vorteil einer nachhaltigen und langfristigen SEO Strategie und deren Erfolge.

Fazit: SEO vs. SEA

Wenn Sie kurzfristig und schnell Ergebnisse benötigen, setzen Sie auf SEA. Sofern Sie nachhaltige Ergebnisse wünschen und organisch in der Sichtbarkeit wachsen möchten, setzen Sie auf SEO. Eine Kombination der beiden Marketing-Kanäle ist auch eine gute Möglichkeit, die Sichtbarkeit sofort und langfristig zu erhöhen. Wenn das Budget es zulässt, sollten Sie in beide Seiten investieren.




Teilen Sie den Inhalt